Der CDU-Landtagsabgeordnete Tobias Vogt und der CDU-Bundestagskandidat Fabian Gramling haben sich mit Andreas Glock, Geschäftsführer der neuformtür-Türenwerk Hans Glock GmbH & Co. KG, in Erdmannhausen ausgetauscht, über aktuelle und zukünftige Herausforderungen gesprochen und sich einen Einblick ins Unternehmen verschafft.

Der neu gewählte Abgeordnete Tobias Vogt will im Landtag dafür kämpfen, dass in den kommenden Jahren Bürokratie abgebaut und die Wirtschaft dadurch entlastet wird: „Wir müssen wieder mehr über die Handwerker und Mittelständler sprechen, die in Vorschriften und Vorgaben ersticken und sonntags im Büro sitzen, um den Papierkrieg zu führen.“ Das kenne er aus eigener Erfahrung als Unternehmer. Verwaltungsprozesse sollen deshalb vereinfacht, moderner und vor allem bürgerfreundlicher werden.

Auch der Strukturwandel war ein Thema, das bei der Unternehmensbesichtigung diskutiert wurde. neuformtür investiere stetig in die Entwicklung neuer Produktlösungen und die Weiterentwicklung der hochautomatisierten Produktion. Das sei zwar mit hohen Kosten verbunden, nur so könne man jedoch wettbewerbsfähig bleiben und Arbeitsplätze in der Region sichern. Diese Auffassung teilen und begrüßen Tobias Vogt und Fabian Gramling. Aufgabe der Politik in diesem Prozess sei es, dass Unternehmen weiter passende Rahmenbedingungen vorfinden. Es sei zudem wichtig, dass kleine- und mittelständische Betriebe mit zielgerichteten Förderprogramme und Abschreibungsmöglichkeiten von Bund und Land auf ihrem Weg in die Zukunft unterstützt werden.

Ein brandaktuelles Thema, das diskutiert wurde, war die angespannte Situation auf dem Holzmarkt. In den letzten Monaten stieg der Preis für Schnittholz aufgrund hoher Nachfrage und fehlender Frischholzmengen stark an. Das setze holzverarbeitenden Betrieben im Land zu. Den Vorschlag einer Mengenquotierung des Bundes gegenüber ausländischen Märkten lehnen Tobias Vogt und Fabian Gramling jedoch ab: „Der Holzmarkt ist kein isolierter Markt. Bei Exportverboten müssen wir mit entsprechenden Gegenreaktionen anderer Länder rechnen. Das kann nicht im Sinne unserer Wirtschaft sein.“ Staatliche Markteingriffe seien nicht zielführend. Zuversichtlich stimme Vogt und Gramling, dass die Holzpreise in den USA seit dem Rekordhoch Mitte Mai bereits um fast 40 Prozent gefallen sind. Das zeige, dass die Marktmechanismen greifen.

Weitere Informationen:

Die neuformtür-Türenwerk Hans Glock GmbH & Co. KG hat an seinen zwei Standorten in Erdmannhausen und Zeulenroda (Thüringen) ca. 240 Mitarbeiter, ist in den letzten Jahrzehnten zu einer festen Größe im Türenbereich geworden und liefert seine Produkte nach ganz Europa.

« Weiterentwicklung des Deutschen Literaturarchiv Marbach Starke Stimme für den Mittelstand »